kOOL Gruppen-Anmeldungen

Mit diesem Plugin können Sie ein Anmeldeformular auf der Webseite einfügen, welches die gemachten Angaben direkt in kOOL speichert. Ein solches Anmeldeformular gilt jeweils für eine oder mehrere kOOL-Gruppen. Sind mehrere kOOL-Gruppen ausgewählt, kann der Benutzer über ein Auswahlfeld wählen, für welche er sich anmeldet.
Eine Anmeldung wird normalerweise in kOOL gespeichert, wo sie manuell einer bestehenden Person zugewiesen wird oder mit den gemachten Angaben eine neue Person erstellt werden kann. In beiden Fällen ist diese Adresse dann dieser kOOL-Gruppe zugewiesen.

Nach dem Einfügen des Plugins „kOOL Gruppen-Anmeldung“ erscheinen im Reiter „Plugin“ alle Einstellungen zu diesem Anmeldeformular. Die wichtigsten Optionen sind die Adress- und Pflichtfelder sowie die Gruppe(n), für die die Anmeldung gelten soll („Anmeldung für diese kOOL-Gruppe(n)“). Daneben sind viele Detaileinstellungen möglich, von denen die meisten selbsterklärend sind.

Mit der Standardeinstellung wird eine neue Anmeldung in kOOL erst temporär gespeichert. Diese muss manuell einer Person zugewiesen werden, falls möglich, oder Sie erstellen mit den gemachten Angaben eine neue Adresse in kOOL. Diese Moderation erfolgt im Leute-Modul unter „Anmeldungen“.

Wenn Sie „Anmeldungen in kOOL moderieren“ deaktivieren, werden neue Anmeldungen in kOOL sofort gespeichert, d.h. es wird eine neue Adresse mit den gemachten Angaben erstellt, und diese wird der Anmeldegruppe zugewiesen. Dadurch ist es möglich, dass doppelte Adressen in kOOL entstehen. Um dies einfach zu korrigieren, finden Sie für solche Anmeldungen im Leute-Modul unter „Adressbereinigung“ für jede neue Adresse einen Eintrag. Damit ist es möglich, eine neue Adresse später einer bereits bestehenden Adresse zuzuweisen, somit also die doppelten Adressen zusammen zu legen.
Dies ist z.B. dann praktisch, wenn Sie ein fixes Limit an Teilnehmern pro Gruppe haben. Denn offene Moderationen in kOOL werden nicht gezählt, so ist es also möglich, dass sich mehr Leute anmelden, als es Platz hat. Wenn Sie die Anmeldungen aber unmoderiert ins kOOL übernehmen, wird die Gruppe sofort geschlossen, wenn sie voll ist.

Es empfiehlt sich, einen Text zu erfassen, der dem Benutzer nach erfolgter Anmeldung angezeigt wird. Dieser sollte weitere Infos über die nächsten Schritte enthalten.
Weiter ist es möglich, nach dem Übermitteln des Formulares zuerst eine Übersichtsseite anzuzeigen, auf der der Kunde nochmals alle Angaben sieht. Erst nach dem Bestätigen dieser Angaben ist die Anmeldung erfolgt. Dazu dient die Option „Bestätigungsseite vor Übermittlung“. Hierbei ist zu beachten, dass Benutzer teilweise vergessen, auf dieser Übersichtsseite die Anmeldung noch definitiv auszulösen, somit birgt diese Option die Gefahr, dass gewisse Anmeldungen nicht abgeschlossen werden.

Zusätzlich zur Speicherung der Anmeldung in kOOL können Sie sich eine E-Mail senden lassen, sobald sich jemand angemeldet hat. Dazu können Sie im Reiter „E-Mail“ ein E-Mail Adresse angeben.
Im Reiter „E-Mail“ kann mit der Option „E-Mail an Besucher nach Anmeldung“ zusätzlich ein E-Mail an die vom Benutzer angegebene E-Mail Adresse geschickt werden. Nach dem Text aus den Plugin-Einstellungen werden die vom Kunden gemachten Angaben nochmals aufgeführt.

Oft passiert es, dass Benutzer ihre E-Mail Adressen falsch eingeben. Falls Sie für die Anmeldung auf eine korrekte E-Mailadresse angewiesen sind, können Sie im Reiter „Double-Opt-In“ eine E-Mail Bestätigung aktivieren: „Double-Opt-in verlangen“. Damit wird nach der Anmeldung erst ein E-Mail an den Kunden geschickt, das einen Link enthält. Erst wenn dieser Link angeklickt wurde, wird die Anmeldung in kOOL gespeichert. In diesem Fall möchten Sie den Text auf der Zielseite allenfalls umformulieren, dass dort erklärt wird, dass der Benutzer erst diesen Link im E-Mail anklicken muss.

Innerhalb des Formulares können Zwischentexte eingefügt werden. Diese Zwischentexte müssen vorgängig mit dem Liste-Modul auf der entsprechenden Seite definiert werden und können anschliessend im Plugin bei den Personenfeldern ausgewählt werden.

Im Anmeldeformular können Eingabefelder für weitere Gruppen angezeigt werden, dies kann z.B. für ein Abonnement eines Newsletters verwendet werden. Dazu können bei den Personenfeldern einzelne Gruppen ausgewählt werden, die dann im Anmeldeformular als Checkbox zur Auswahl stehen.
Falls zusätzliche Gruppen im Anmeldeformular wählbar waren, erscheinen diese alle im kOOL zur Moderation. Die vom Benutzer gewählten sind vorausgewählt, diese Auswahl kann aber geändert werden.

  • typo3/anmeldungen.txt
  • Zuletzt geändert: 25.04.2018 11:20
  • von Renzo Lauper